Navigation
Malteser Seniorenentrum Konstanz

Die Idee

Alte und pflegebedürftige Menschen mit Pflegestufe oder auch mit erhöhtem Betreuungsbedarf können in der Betreuungsform Senioren-Wohngemeinschaft versorgt werden.

Verantwortung und Selbstbestimmung
Die Senioren-Wohngemeinschaft verwaltet sich weitgehend mit Hilfe der Alltagsbegleiterinnen selbst. Anstehende Entscheidungen trifft der interne Wohngemeinschaftsrat. Als Grundlage für das gemeinsame Wohnen gilt die schriftliche Vereinbarung unter den Mietern, welche diese selbst verabschiedet haben. Diese Vereinbarung muss jeder Mieter bei Einzug in die Wohngemeinschaft unterschreiben.

Vertragsgestaltung
Ein Bewohner schließt bei Einzug zwei Vertäge ab:
- Einen Mietvertrag mit dem Eigentümer.
- Einen Dienstleistungsvertrag mit dem Malteser Pflegedienst.

Kosten
Die Kosten für einen Wohngemeinschafts-Bewohner lässt sich in drei Kostenblöcke aufteilen:

Miete
Der Bewohner zahlt an den Vermieter sein Zimmer zuzüglich einem Anteil an den Gemeinschaftsflächen in der Wohnung. Hinzu kommen noch die Betriebskosten, welche direkt an den Vermieter zu zahlen sind. Die Kosten der Miete sind vor allem von der Größe der Wohnung und dem Quadratmeterpreis abhängig.

Betreuung und Pflege
Neben den Abrechnungen des Pflegedienstes der Sachleistungen in voller Höhe mit der Pflegekasse zahlt der Bewohner einen fest vereinbarten Eigenanteil. Dieser verändert sich nicht bei zunehmender Pflegebedürftigkeit. Dadurch haben die Bewohner die volle Kostenkontrolle. Die Kosten für die Betreuung und Pflege ergeben sich aus den vorgesehenen Betreuungszeiten. Die Anzahl der Bewohner spielen zudem eine zentrale Rolle. Der Wohngemeinschaftsrat beauftragte die Malteser, die Bewohner rund um die Uhr zu betreuen.

Haushaltskasse
Für laufende Ausgaben wie Einkäufe für Lebensmittel und Reinigungsmaterial sowie Zusatzkosten wie Müllgebühren geben die Bewohner einen fest vereinbarten monatlichen Betrag in die Haushaltskasse. Mit dieser Kasse müssen die Alltagsbegleiter haushalten. Die Höhe des Betrages bestimmen die Bewohner.

Fachlich fundierte Pflege
Während die Alltagsbegleiter überwiegend den Alltag mit den Bewohnern bewältigen, suchen die ambulanten Pflegefachkräfte die Bewohner der Wohngemeinschaft mehrmals täglich auf. Unsere Fachkräfte wissen: Pflege ist ein sensibler und persönlicher Bereich, der Achtsamkeit, Einfühlungsvermögen, Wertschätzung und soziale Kompetenz voraussetzt.

Qualitätsmanagement
Als Malteser achten wir besonders darauf, unsere Pflegeleistungen auf hohem Niveau zu erbringen. Unser maltesereigenes Qualitätsmanagementhandbuch unterstützt dabei unsere Arbeit in hohem Maß. Diesen Qualitätsanspruch tragen wir auch in die Wohngemeinschaften. Und das Schönste daran: Der Erfolg gibt uns Recht.

Transparenzbericht ambulante Pflege 2012 für die Malteser Konstanz

Weitere Informationen zu den ambulanten Diensten der Malteser

Weitere Informationen